Jedes Jahr im Februar, trifft sich die RSM um Ihre neuen Mitglieder aufzunehmen. Das Ganze wird das Putzen genannt und beschreibt eigentlich nur eine Zeremonie, bei der sich die Frischlinge, von dem Rest der Schützenmädchen quälen lassen müssen. Aber keine Angst, noch hat es jeder überstanden...

 

Aber natürlich reicht das Quälen zur Belustigung der restlichen RSM nicht aus und somit fließt jede Menge Alkohol und zu guter Letzt, werden auch noch unsere heiß geliebten Junggesellen versteigert. Die Jungs, die zur Versteigerung vorgesehen sind, müssen im Vorfeld eine Unterhose von sich abgeben, die wir dann versuchen an die Frau zu bringen...hat sich eine gefunden, geht sie am Abend zu ihrer neu gewonnenen Eroberung zum Abendbrot essen. Aber damit natürlich noch nicht genug...das Feiern ist noch nicht vorbei, denn nach dem Abendbrot, schnappt jedes Schützenmädchen seinen Junggesellen und nimmt ihn mit, um mit ihm, der restlichen RSM und den Junggesellen weiter zu feiern...

 

 

 

 

 

Zeitungsartikel in der PAZ zum 25-jährigen Jubiläum der RSM an Fachtnacht im Jahr 2001

Habt ihr Verbesserungen, Fotos, Termine oder Ideen für uns?

Dann gebt diese gerne an uns weiter. 

 Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Euer Vorstand :)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rosenthaler Schützenmädchen

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.